Was ist mit Kandro's Augen? Januar 2020

 

Ich war immer total fasziniert von Kandros Augen, 

sie waren soooo schön - hell und klar.

Zig Bilder habe ich von ihnen geknipst

Seine Augen sind auch auf meinem Auto verewigt und mitten im Auge Gini und ich.

Kurz nach der Zügleten, Anfangs 2020,

stellten wir einen Schatten im linken Auge fest. 

Was ist das?

Das geht in ein paar Tagen bestimmt wieder weg.

Der Fleck blieb und wurde immer grösser.

Gibt es einen Augenarzt für Hunde?

Ja, das gibt es.

Der Weg führte uns wieder mal nach Feusisberg.

"Ihr Hund leidet an Schäferkeratitis"

"was ist das, noch nie gehört".

Das ist eine chronische, nicht heilbare,

aber kontrollierbare Erkrankung,

Das rechte Auge ist besser, nur leicht entzündet.

Wieder zu Hause musste ich das Gehörte erstmal verdauen.

Habe mich über die Krankheit informiert und bin auf eine Sonnenbrille für den Hund gestossen.

Beim nächsten Besuch sprach ich die Augenärztin darauf an.

"Nein, nein, das braucht er nicht, die meisten Hunde mögen keine Brillen.

Auf dem Weg nach Deutschland habe ich ihm dann doch eine besorgt.

Natürlich ist er nicht begeistert von dem Teil, aber was sein muss - muss sein.

Ein halbes Jahr später sieht das linke Auge übel aus 

auch das rechte lässt zu wünschen übrig.

Also wieder zum Augenarzt - die Medis werden verdreifacht, 

dazu kommt noch ein zweites Mittel.

Nach ein paar Tagen hat Kandro ganz heisse und rote Augen.

Ich versuche die Aerztin zu erreichen, sie lässt mir über die TPA ausrichten

'das kann nicht von den Medis sein' ich soll zu ihr in die Praxis kommen, aber ins Aargau.

"Das kann doch nicht wahr sein - kann ich bitte mit der Dame sprechen?"

"Nein, das geht jetzt nicht"

"Wissen sie was, mir reichts bitte senden sie mir die ganze Krankgeschichte.

Ich werde den Hund anderweitig behandeln lassen."

In Altendorf bin ich auf Gehört gestossen.

Auch sie erklärte mir, dass die Rötung eigentlich nicht von den Medis her rühren kann.

Aber Ausnahmen gibt es immer - und das war eine Ausnahme.

Die Tropfen wurden wieder neu eingestellt und jetzt geht es ihm wieder besser.

Die Brille trägt er nur bei Sonnenschein - denn UV-Licht verträgt Kandro nicht mehr.

Es blendet ihn stark, oft zieht er es auch vor im Wohnzimmer zu hocken

oder sucht sich draussen einen Schattenplatz.

Das linke Auge ist fast ganz trüb - glaub da sieht er nicht mehr viel.

Ab und zu fällt es uns auch auf - er reagiert auf Sachen die gar nicht da sind.

oder ist er zu schnell unterwegs kommt auch mal ein Türrahmen in die Quere.

Wir hoffen, dass ihm das rechte Augenlicht erhalten bleibt und er so viel kompensieren kann.

Unser Bär sieht doch richtig cool aus mit der schicken Brille. Ich kann das Teil nur empfehlen, hatte zuerst eine Andere, die streifte er immer ab.